ZurueckZumBeton

Vinyl

A 13 post collection


Dieser Plattenspieler ist nur ein Rad

 •  Filed under schallplattenspieler, wheel, kickstarter, Vinyl

Wir schreiben ja gern mal über neue Dinge in Sachen Schallplatten, manchmal auch über alte. Diesmal ist es wieder ersteres, und es geht um Technik. Gemeint ist der sogenannte Wheel Plattenspieler, und das ist, was er ist - ein Rad. Zugegeben erleben auch neue Plattenspieler in letzter Zeit, natürlich durch den Schallplattenboom an sich, eine wahre Renaissance. Aber wir finden das gut, denn wir lieben Schallplatten.

wheel record player

Die Technik ist quasi verkehrt herum eingebaut, der Tonarm und der nicht auswechselbare Audio Technica AT95E Tonabnehmer sitzen unter der Platte und schützen sich so gleichzeitig vor Dreck und Beschädigung. Der Plattenspieler kann vertikal und horizontal betrieben werden.

Der Wheel wird über einen kleinen Stick bedient, mit dem man Start, Pause, Vor und Zurück gehen kann, er hat also die Möglichkeit, ganz wie auch andere berühmte Linear-Tracking-Plattenspieler (mein Technics SL-10 z.B.), den nächsten Song direkt anzuwählen.

Aber seht selbst:

The Wheel wird von einem niederländischen Familienbetrieb produziert und hat gerade sein 50.000€ Funding-Ziel erreicht, obwohl es noch zwei Wochen läuft. Die Anschubfinanzierung läuft über Kickstarter.

Die 50 besten Plattenläden der Welt

 •  Filed under Vinyl, plattenladen, plastic passion

Irgendjemand (Link) hat eine Liste mit den 50 besten Plattenläden der Welt erstellt. Da fragt man natürlich zuerst:

nur 50?

Und dann:

Was ist denn bitte mit dem Woodstock in Erfurt?

Aber wie dem auch, vorenthalten möchte ich die Liste deshalb trotzdem nicht, falls zufällig gerade jemand in Schweden unterwegs ist... oder Ozeanien.

Bluetooth und vintage Vinyl?

Ich hatte irgendwann mal einen Bluetooth Overear Kopfhörer im Kurztest - und war für den Preis recht zufrieden. Auf jeden Fall habe ich diesen Kopfhörer immer noch. Und nutze ihn auch hin und wieder. 1 Und dann besitze ja, wie der aufmerksame Leser*Innen unter euch weiß, eine alte -dennoch großartige- Vintage-Stereo-Musik-Anlage, bestehend aus:

  • Pioneer SA 8500II (Link)
  • Pioneer TX 7800II (Link)
  • Sony PS-FL 5 (Link)
  • Technics SL 10 (Link)
  • Kassettenteil
  • Sony CDP 102 (Link)

Und nun… habe ich einfach mal einen Bluetooth-Transmitter organisiert und ihn an diese durchaus knapp 40 Jahre alte Hifi-Kette angeschlossen, um sie Bluetooth-Fähig zu machen. Aber Warum?

Warum in drei Gottesnamen will man denn eine reine Analogkette um digitalen Bluetooth-Mist erweitern?

Eine berechtigte Frage - weil ich es kann! Und weil ich eben jene oben erwähnten BT-Kopfhörer nutzen will. Und weil ich neugierig bin und testen möchte, inwieweit es klingt… oder anders klingt.

Genutzt habe ich für dieses Vorhaben folgendes Produkt: Avantree LOW LATENCY Bluetooth 4.1 Transmitter. Er ist angenehm klein, besitzt die Möglichkeit per Batterie oder USB-Kabel betrieben zu werden, hat drei Indikator-LEDs und ansonsten nur einen Klinke-Eingang. Die digitale Bespeisung, bei mir in Form von Mini-Disc zum Beispiel, ist so also nicht möglich. Aber das stört hier nicht, weshalb es für mein Vorhaben keine Rolle spielt, wird es ja am ohnehin undigitalen Ober-Amp betrieben. Ansonsten kann der Transmitter auch empfangen, was ich allerdings nicht ausprobiert habe.

King Crimson - In The Court Of The Crimson King

Nach nur einer Stunde Betrieb möchte ich konstatieren: super! Absolut. Ich bin total zufrieden. Für den Preis eine wirklich gute Idee, altes Hifi BT-fähig zu machen. Keine Störungen, keine Probleme soweit.
Die Entfernung ist nicht so gut, 5 Meter durch die Wohnung, aber das sollte ausreichen. Muss ich im Alltag einfach mal testen.

1: So viel Zeit habe ich am Ende ja gar nicht fürs Musikhören, aber das steht auf einem anderen Blatt.

Besucherzähler
Creative Commons Lizenzvertrag
zurueckzumbeton Website von TF steht unter einer Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung 3.0 Unported Lizenz.