melancholia

Ein Dokumentarfilmer 1 erstellte Anfang der 70er Jahre diesen Super 8 Film der von New York handelt. Die Musik stammt von John Coltrane. Unglaublicher Jazz, ich habe das gar auf Vinyl. Irgendwie macht es mich total melancholisch. Diese alten Aufnahmen, fröhliche Menschen. Unbeschwertheit vielleicht - Alltag. All das so weit weg und doch so nah, eine völlig andere Welt. Verrückt könnte ich werden! Verrückt wenn ich darüber nachdenke zu ergründen was diese Menschen in diesem Moment wohl dachten als sie ihre Blicke schweifen ließen, in einem Moment wie dem Meinigen, nur weit woanders, weit lange her. Wahrscheinlich sind sie bereits lange verstummt? Kannten sich? Wer weiß was ihnen in den 40 Jahren seit diesen Aufnahmen zugestoßen ist… Menschen und ihre Alltage, ihre eventuellen Gedanken, ihre Lebenswelten, ihr sein… sie faszinieren mich wohl einfach.

This film of New York City streets, parks, and people was made in the early 1970s by amateur filmmaker Irving Schneider. Includes scenes of Brooklyn Heights, Washington Square and Greenwich Village, the Garment District, Times Square and 42nd Street, and Central Park. Music by John Coltrane.

This version fixes most of the issues with the transfer from Super 8 film to digital video, but there’s still some shakiness at the splices.

Der kleine Junge, seine Eltern, fremde Menschen, der Typ auf dem Rennrad, die Jogger, der Park, Musiker… Ich weiß nicht warum aber so geht es mir immer wenn ich scheinbar private Aufnahmen längst vergangener Tage sehe. Vermeindlich alte Autos sind state of the art im Wissen derer die dort umher laufen - es ist ihre Zeit…


  1. Irving Schneider

Show Comments
Besucherzähler
Creative Commons Lizenzvertrag
zurueckzumbeton Website von TF steht unter einer Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung 3.0 Unported Lizenz.