Wir spielen freier...

“Guten Tag”. “Wie geht es Ihnen”? “Mir geht es gut”. “Schön”. “Das freut mich”. “Danke”. “Bis bald”. “Ja, Tschüss, ne”.

So oder ähnlich kann man sich Gespräche, nein vielmehr Geplänkel des Zusammentreffens von Menschen vorstellen, die sich eigentlich nichts zu sagen haben. Eigentlich, denn ich glaube fast, dass unsere Welt so oberflächlich ist, als dass dies der Normalität entspricht. Entsprechen könnte. Wird. Es entspricht wohl dem, was ist. Der IST-Zustand. Leider.

Aufschwung.

Mir geht es noch immer schlecht, eher schlecht als recht. Gesundet bin ich wohl, aber, meinem Körper fehlt die Kraft. Kraft für Sport beispielsweise. Aufgezehrt. Leider. Der Körper hat doch mehr unter der Grippe gelitten, als mir lieb ist. Sein kann.

Es geht noch nicht wie früher. Schlapp und Matt eben. Aber warum? Wir wissen es nicht!

0fc34e66706f11e2934722000a9f3cae_7.jpg

Rennrad Kassette, Made in France, Sachs?

Mein Rennrad, es ruft nach mir. Als Sportgerät. 20 Km Bergauf fahren. Dann wieder schnell bergab. Durch die Sonne, an Feldern vorbei. Das wäre schön. Nicht bei 40 Grad, sondern eher bei gemäßigten Temperaturen, die wiederum nicht unbedingt gleich minus 10 Grad bedeuten, so wie vorgestern. Sommer.

Show Comments
Besucherzähler
Creative Commons Lizenzvertrag
zurueckzumbeton Website von TF steht unter einer Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung 3.0 Unported Lizenz.