Done Quitting

Ich habe vor einer Woche mit dem Rauchen aufgehört. Es geht ganz gut. Ich habe relativ wenig Suchtdingsbums, fühle mich nur am Abend oder dem frühen morgen, Coffee and Cigarettes, in traurige Wehmut an Zigaretten versetzt - sonst geht es wie geschrieben ganz gut. Immerhin. Aber ich habe ja auch allerlei Erfahrungen im Umgang mit dem Aufhören… In Zusammenhang mit dem Rauchen habe ich wohl… hier angefangen, nein, es dort aber zumindest erwähnt. Passion in mir. Angefangen habe ich wohl mit Beginn des Juno - bis jetzt, Ende August. “Geht doch eigentlich”, gar kein so großer Zeitraum, wohl. Hmm…

Der Sommer wars übrigens auch nicht wirklich. Was ich damals schon sagte. Ach ja. Ich rauche auch gern über den Sommer hinweg, rauchen ist dann für mich so ein Lebensgefühl. Deshalb habe ich überhaupt wieder angefangen.

Ich genieße den neuen Schallplattenspieler. Es bereitet mir große Freude, Schallplatten auf ihm abzuspielen. Ich liebe seine Feinmechanik, genau so sehr wie die meiner Rennrand-Gangschaltung. Beide sind ähnliche alt, Anfang der 1980er Jahre gebaut worden. Nach langer Zeit mal wieder einen Blick auf meine Todo-Liste geworfen… und einen Satz mit drei Punkten beendet. Schon wieder. “Tun und Machen” um die Sache zu komplettieren. Song des Tages ist der Fischer-Z [1] ihr Marliese. [1] Fischer-Z war eine englische Rockgruppe um den Sänger und Gitarristen John Watts. Sie gilt als eine der populärsten Bands des New Wave in den beginnenden 1980er Jahren. Kennt heute keiner mehr, oder? Ein Jammer!

Anzeige

Show Comments
Besucherzähler
Creative Commons Lizenzvertrag
zurueckzumbeton Website von TF steht unter einer Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung 3.0 Unported Lizenz.