Herzog filmt Killers

Wir mögen ja die Persönlichkeit des Werner Herzog nicht unbedingt besonders sehr, mögen aber seinen größten Protagonisten mit dem er die größten Erfolge feiern konnte, Klaus Kinski, um so mehr. Beide profitierten von einander und wären ohne heute vielleicht nicht, was sie sind. Vor allem finden wir die Filme mit und über ihn, allen voran Herzogs Mein liebster Feind, eine Doku über sein Leben und seine Dreharbeiten mit Kinski, sehr. Grund genug, über eine sehr spannende Neugikeiten in Verbindung mit Werner Herzog zu berichten. Wie laut.de schreibt, lässt die Band ihr Konzert im Paradise Center in New York vom deutschen Regisseur Werner Herzog filmen.

Der Auftritt ist Teil einer Reihe, die live auf Youtube übertragen wird, und in der jeweils ein bekannter Regisseur mit einer Größe des Musikgeschäfts zusammen arbeitet. So gaben sich schon unter anderem David Lynch mit Duran Duran die Ehre und Gary Oldman filmte Jack White. Wunschregisseur der Killers war dementsprechend Werner Herzog.

Die deutsche Regisseur-Legende hat sich schon umfassend auf seine neue Aufgabe vorbereitet. Herzog sah sich Aufzeichnungen alter Live-Auftritte an, um zu sehen, was man bei den Aufnahmen noch verbessern könnte. Schließlich traf er die Band zu einer Vorbesprechung in deren Heimat Las Vegas und präsentierte einige seiner Ideen. So will er unter anderem Crowdsurfer mit Kameras bestücken und Tiere in den Konzertmitschnitt integrieren.

Herzog wird am kommenden Mittwoch 70 Jahre alt - doch das ist kein Grund, dass dieses Killers-Konzert nicht wirklich sehr sehr geil aufgezeichnet werden wird.

Show Comments
Besucherzähler
Creative Commons Lizenzvertrag
zurueckzumbeton Website von TF steht unter einer Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung 3.0 Unported Lizenz.