Digitalien

Ich habe mir für ganz kleines Geld einen MD-Player/Recorder gekauft. Einen Sony MZ-R90 um genau zu sein. Und heute kam er an. Sehr sexy. Das Teil ist tatsächlich nicht größer als eine MD mit Hülle. 18 MDs waren zusätzlich dabei. Für kein Geld wie gesagt. Fast. Cool. Jetzt höre ich alle MDs durch. Ziemlich fetzig, mag ich so was doch sehr, teilweise sind sie falsch oder nicht beschriftet und ich kann mir langsam ein Bild der vorherigen Besitzer zeichnen, quasi vom Musikgeschmack her und was meine Fantasie so daraus macht. Sony MZ-R90 MD-Player Ich konnte mir zur Hochzeit von MiniDisc in den 90ern nie einen Player/Recorder leisten - und als ich es konnte, da kam der MP3-Player ab 2003 verstärkt und günstig hervor und verdrängte die teurere und vor allem durch böses DRM seitens Sony kaputt gespielte MD vom Markt, so dass sie -zumindest in Europa- nie über ein erweitertes Nieschendasein hinaus kam. Was mich jetzt um so mehr freut, da ich, kurz bevor die MDs ganz verschwunden sind, doch noch mal einen MD Player besitzen kann. Zwar kann keiner der (mit mir über eben jenen Kauf sprechenden) Freunde nachvollziehen, warum ich mir Ende 2012 ‘nen MD-Player kaufe, aber da ich es auch nicht erklären kann, ist es ausgeglichen und remis :-) Wohl aber fallen mir sogar heute noch gewisse Szenarien ein, MDs zu benutzen. Beispielsweise wenn es darum geht, eine (digitale) Quelle aufzeichnen zu wollen. Ein iPhone kann das zum Beispiel nicht. Wenn ich gern eine Schallplatte auf ein anderes Medium (außer Kassette) überspielen möchte, dann müsste ich mein Stereo [1] zum Rechner tragen, um aufwendig verkabelt aufnehmen zu können.

Mit einem MD-Player jedoch hat man zumindest die Möglichkeit, direkt auf MD zu überspielen.

Und das war auch die eigentliche Positionierung der MD, nämlich als Nachfolger der Music-Cassette die es bereits seit den 60ern gab, aber digital und mit verlockenden Extras.

Zugegeben, mein Vinyl-MD-Beispiel ist etwas schief, aber immerhin möglich. Auch Ton einer anderen Quelle wäre möglich, die Musik einer DVD / BluRay o.Ä. … Ich habe hier einen Link gefunden, wo man noch fertig bespielte, sogenannte pre-recorded Minidisc gebraucht auf Amazon kaufen kann. Unglaublich, ich wusste nicht mal, dass es vorbespielte MDs gab. Aber es scheint logisch, ganz wie bei der MC. Hier ein ziemlicher Exot, Alison Moyets Singles Collection [1] auf MiniDisc. Unglaublich. Gern hätte ich wohl The Clash’s The Singles, aber diese besitze ich auf CD, in Echt. Plötzlich entdecke ich eine pre-recorded MD in der Sammlung. Es ist eine Sony-Eigene Produktion, ein Sampler. Mir stockt der Atem. Darauf sind Hits wie - Fatboy Slim : Rockefeller Skank - Spin Doctor’s : Little Miss Can’t Be Wrong - Suede : Trash - … pre-recorded MD Es ist unglaublich! Wenn ich es mir leisten kann, werde ich wohl einen Sony MZ-RH1 (Unboxing-Video) Hi-MD Player kaufen, den besten MD-Player, den es gab. Mit PCM Aufnahmemöglichkeit. Song des Tages ist der Yardbirds ihr For Your Love. Übrigens, ein Gedanke:

Ich konnte Leute, die aufgrund von Musik im Kopfhörer ganz laut schriehen weil sie sich selbst nicht mehr hörten, nie ernst nehmen. Zu verstehen, dass die Musik nur bei ihnen in diesem Moment so laut ist und die Umwelt nichts davon mit bekommt, sollte doch wohl zu den normalen Fähigkeiten eines entwickelten Gehirns gehören. [1] Stereo ist meine gängige Bezeichnung einer HiFi-Stereo-Anlage, Stereo-Equipment.

[2] Inklusive Yazoo’s Only You :-)

Anzeige

Show Comments
Besucherzähler
Creative Commons Lizenzvertrag
zurueckzumbeton Website von TF steht unter einer Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung 3.0 Unported Lizenz.