Monday Monday

Wochenende war cool, aber anstrengend. Am Samstag mit T. Biertrinken gegangen, ein Hoch auf das immer sehr freundliche CKB, Café Kunst Bar, in Erfurt. Vorher lief Der Baader Meinhof Komplex, dieser Film über die RAF, welcher auf dem Sachbuch von Stefan Aust fußt. Faszinierend, zerschlägt er doch den Mythos Andreas Baader, der zum Teil so heroisch gefeiert wird wie sonst nur Che Guevara, der auch weit weniger freundlich war, als es heute durch T-Shirts und allerlei Merchandise transportiert wird. insta_raf.jpg Jetzt überkommt mich der bloody Monday, nee, der Blue Monday, again. Allerdings ist er nicht blau, nicht blau gemacht so sagt man, sondern ich bin voll dabei. 4-Stunden-Seminar über Interpretation, Schlussfolgerungen und Bewertungen von statistischen Ergebnissen, beispielsweise in einer Master/Magister-Arbeit.

Bin leider fast eingeschlafen. Das liegt allerdings nicht am Inhalt sondern eher an meiner persönlichen Müdigkeit.

Irttumswahrscheinlichkeit, p-Wert, t-Test, Signifikanz, Hypothese, H0, H1, Cramer, Chi…

Werde morgen heute endlich aufhören zu rauchen. Es reicht! Irgendwie hemmt es mich auch. Und ich habe jetzt leider sehr viel zu tun. Die Vorlesungen sind zwar vorbei, doch der Krieg beginnt jetzt erst. Hausarbeiten, Projekte, Termine, Deadlines…

Meine Todo-Liste wird auch nicht kleiner. Zur Zeit habe ich ja mal wieder große Lust auf meine Schallplatten, oder besser gesagt, neue alte Schallplatten zu erwerben. Und da ich gern auch EBM im weiten Sinne höre, suche ich immer mal umher. Jetzt gibt es plötzlich ein ziemlich gutes Stück auf eBay, nämlich das 13 Minuten Massaker von Tommi Stumpff. Legendär war Stumpff früher Frontman der Punkband KFC und wechselte später in die elektronisch dunklen Gefilde. Und eben jenes 13 Minuten Massaker ist eines seiner großen Sachen. Leider soll die Scheibe 25 Euro plus Versand kosten.

Viel zu viel.

Die Studioalben des Tommi Stumpff [1]

  • Studioalben
  • Zu Spät Ihr Scheißer. Hier ist: Tommi Stumpff (Schallmauer-Records, September 1982)
  • Terror II (No Dance, August 1988)
  • Ultra (No Dance, 10. November 1989)
  • Mich Kriegt Ihr Nicht (Backup 1982-1985) (Compilation) (Mental Decay Records, 3. Mai 1991)
  • Trivial Schock (EMI Electrola, Februar 1992)
  • Alle Sind Tot! (EMI Electrola, August 1993) Song des Tages ist ebenjenes 13-Minuten-Massaker von Tommi Stumpff. [1] Quellen

Anzeige

Show Comments
Besucherzähler
Creative Commons Lizenzvertrag
zurueckzumbeton Website von TF steht unter einer Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung 3.0 Unported Lizenz.