Can't you see me, I'm pounding on your door?

Ich habe geraucht. Scheiße! Dabei hatte ich das gestern noch anders geplant. Eigentlich wollte ich direkt nach der EM, also 22:30 Uhr, aufhören. Das hat nicht funktioniert. Zwar habe ich, vergleichen mit dem Zeitraum den ich schon auf den Beinen war, bis hin zu ersten Zigarette des Tages sehr lange durchgehalten, ABER eben nicht lange genug. Lange genug ist hier als “für immer” zu sehen.

Und das Referat, es zerrt an meinen Nerven. Vielleicht ist gerade das ebenjene ungünstige Konstellation, wie man sagt, um mit dem Rauchen aufzuhören. Sogenannte Negativfaktoren.

Höre schon wieder Die Walkmen, um mich etwas umzustimmen, innerlich herunter zu kommen.

Das Referat stellt uns vor ungeahnte Probleme. Testverfahren in der Statistik, Inferenzstatistik. Hypothesen und deren Beweise, Einshypothesen und Nullhypothesen, deren Nicht-Beweise auch manchmal. Can’t you hear me when I’m calling out your name? Singen die Walkmen, ich sage: “nee, ich höre nichts mehr”, gar nichts und will auch nicht mehr. Ich bin benommen von der Schlagkraft der wissenschaftlichen Literatur, mal wieder. Schon wieder. So ist das oft. “Oh heiliger Quatember” [Anm. 1] höre ich mich denken. Am späten Tage werde ich mich noch mal damit beschäftigen. Und hoffe, ja hoffe, was hoffe ich? Ich warte natürlich auf die totale und vollkommene Illumination! Wohl. [1] Andreas Quatember ist der Autor eines Buches, welches ich für das Referat und dessen Grundlagen heran ziehe.

Show Comments
Besucherzähler
Creative Commons Lizenzvertrag
zurueckzumbeton Website von TF steht unter einer Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung 3.0 Unported Lizenz.