Drei Schritte vom Abgrund entfernt

Fussball ist super. Fussball ist auch endlich wieder ein Grund, innerhalb der Woche viel Alkohol zu trinken. So wie gestern auch. Zumindest ist es weit mehr ein Grund, als allein und ohne Pseudo-Anlass Alkohol zu trinken. Aber als Student hat man für gewöhnlich sowieo schon häufiger mal die Gelegenheit, sich völlig abzuschießen und am nächsten Tag wild-zerstört dem Kater zu frönen. Aber was vielleicht noch viel wichtiger ist, man hat öfter mal die Gelegenheit, sich mit Freunden zu treffen, neben Ronaldos Gebärden einfach zu quatschen und sich endlich mal wieder auszutauschen. In höherer Frequenz als sonst. Und deshalb finde ich es auch schade, dass der Fussball als verbindende und sozialisierende Freundschaftsmaschine am Sonntag sein jähes Ende finden wird. Jäh wird das Ende, weil Deutschland gegen Spanien wahrscheinlich einfach unglücklich und final ausscheiden muss. Ich meine, Spanien hat nun auch gestern sehr unverdient gewonnen. Eigentlich hätte Portugisien der Einzug ins Finale zugestanden. Auch das ist Fussball. Doch leider habe ich keine Ahnung. Klar weiß ich, was ein Abseits ist und klar kenne ich auch den ein- oder anderen Spieler. Aber so richtig viel Ahnung, nein! Die habe ich vom Fussball nun wirklich nicht. insta_cloud.png So wie letztes Jahr im Sommer höre ich mich summen. Dabei war letztes Jahr im Sommer gar nichts. Aber ich finde die Floskel in Bezug auf “Früher war alles besser” irgendwie cool, denn im Winter denke ich zum Beispiel sehr oft daran, wie schön der letzte Sommer doch war, wie wenig man anhatte, wie entspannt man draußen rum lag, wie sehr man die Gedanken kreisen lassen konnte und ‘frei nach wilder Sarrazin-Behauptung (Siehe Anm. 1)’ mal im Ernst: so fühle ich mich im Sommer doch immer auch wesentlich Südländischer, als im Winter. Im Winter bin ich strebsam, oder zumindest fühle ich eine gewisse soziokulturelle Last, strebsamer als im Sommer sein zu müssen. Es gibt ja im Winter auch einfach keinen Spaß! Grau, Regen, Schnee… zum Beispiel hattest du noch mehr gelacht - so wie letztes Jahr im Sommer. Da kann man auch mehr arbeiten. So einfach stellt sich das manchmal dar, in meinem Kopf. [1] Die Bildzeitung Der Sarrazin hat in seinem letzten Buch behauptet, Südländer wären einfach wesentlich fauler als nordische Menschen, deshlab kann da ja nichts bei rauskommen, in Bezug auf die EU-Währungskrise. Eine Aussage und Behauptung, die ich tief verachte! Mein Vergleich ist also zynisch zu werten. Disclaimer Nein, die Überschrift hat nichts mit dem seelischen Befinden des Autors oder dem Inhalt des Textes zu run, sondern ist ein Songtitel von Tocotronic und lief im dem Moment, als der Titel eingeben werden musste.

Show Comments
Besucherzähler
Creative Commons Lizenzvertrag
zurueckzumbeton Website von TF steht unter einer Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung 3.0 Unported Lizenz.