Dirty Old Town

Ich bin ja zur Zeit mal wieder sehr den Pogues verfallen, sei es weil ich gerade Lust an Selbstzerstörung habe, das Feiern mag, aufgrund des endenden Studiums mit Wehmut behangen bin oder weiß der Geier, auf jeden Fall hat mein Freund Tom Waits, seines Zeichens ein ähnlich seltsames Konstrukt großartiger Musik-Lyric-Prosa-Stimme-kaputter-Mensch den Song Dirty Old Town gecovert. “Auch” oder “ebenfalls” gecovert muss man eigentlich sagen. Denn das Lied stammt im Original aus dem Jahr 1949 und wurde dort als Pausefüller für Bühnen-Umbauarbeiten bei Auftritten von Ewan McColl verwendet. Der hat das Lied für seine Heimatstadt Salford, Lancashire in England geschrieben. England und Industrialisierung, Verfall im 20 Jhd., da fällt einem nur noch Steam Punk ein… und ich verstehe ihn, den Pauperismus.

Wie dem auch sei, ét voila, Tom Waits:

Übrigens ist dies eine extrem seltene Gelegenheiten, in der Tom Waits diesen Song live sang… er tut das nie.

Aber nicht nur Tom Waits, eine Vielzahl andere großartige Künstler haben diesen Song ebenfalls populär gemacht: so zum Beispiel die Dubliners:

Zugegeben, man muss dieses… mitreißende irische Schunkeln und zusammen-Singen schon mögen, wenn man diese Musik hört. Bisher war ich auch nie wirklich Freund davon, mochte immer nur den Shane MacGowan wegen seiner oft beschriebenen Art und Weise… aber neuerdings mag ich genau diesen Folk-Punk sehr und lasse mich bei nem Humpen Bier gern mitreißen. Whatever.

Selbst die Specials, allen bekannt als berühmte englische SKA-Band, haben Dirty Old Town mit ihre ganz eigenen Note versehen.

U2… meist kurz in Konzerten aufgeführt, häufig von dem Drummer Larry Mullan Jr. als Sänger, wie auf dem Album Live from the Point Depot der Lovetown Tour.

To be continued

Show Comments
Besucherzähler
Creative Commons Lizenzvertrag
zurueckzumbeton Website von TF steht unter einer Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung 3.0 Unported Lizenz.