"When You're Strange": Neue Doku feiert The Doors

Wandbild Jim Morrisons in Venice Beach

Als ziemlich schallplattenhörigen The Doors Freund lässt mich diese News natürlich gänzlich aufhorchen, musikalisch. Gemeint ist eine neue Doku über The Doors, nur echt ohne Schauspieler mit originalem, teils unveröffentlichtem Archivmaterial und gesprochen von Mister Johnny Depp. Legenden sterben nicht: Am 1. Juli erscheint in Deutschland die erste Kino-Dokumentation über die Doors. Regisseur Tom DiCillo schnitt aus Unmengen an Filmmaterial eindringliche 90 Minuten zusammen, die die Faszination einer der bedeutendsten Rockbands der Musikgeschichte einfängt. Ungezeigte Kurzfilme von Morrison, bisher noch nie gesehene Archivbilder, private Aufnahmen sowie Konzertmitschnitte machen “When You’re Strange” zu einer einzigartigen Hommage an den vor fast 40 Jahren verstorbenen Leadsänger und seine Band.

Der Film spannt von den Anfängen über die Entstehung der sechs Studioalben bis hin zu Morrisons tragischem Tod 1971. Den Sprecher gibt Johnny Depp, der die Geschichte der Band mit Ernsthaftigkeit und Intensität erzählt.

Auch der Soundtrack zu “When You’re Strange” wartet mit Besonderem auf: Zu großen Hits wie “The End” oder “Riders On The Storm” und raren Live-Mitschnitten von legendären Auftritten gesellen sich Gedichtpassagen des Rock-Poeten Morrison, gelesen von Johnny Depp. Read on –>

Show Comments
Besucherzähler
Creative Commons Lizenzvertrag
zurueckzumbeton Website von TF steht unter einer Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung 3.0 Unported Lizenz.