Paul Gray, Bassist von Slipknot, ist tot

Wow, was für ein Tag. Roland Koch tritt in Hessen zurück, ich kann nur noch mit Antibiotika überleben und Paul Gray, seines Zeichens Bassist von Slipknot, wird -fast klassisch- tot im Hotelzimmer gefunden.

Wie der Stern berichtet: Es ist ein tragischer Klassiker: Rockstar liegt tot im Hotelzimmer. Paul Dedrick Gray, Bassist der Metalband Slipknot, war 38 Jahre alt, als ein Hotelangesteller in Urbandal im US-Bundesstaat Iowa ihn am Montag fand. Sie könne bestätigen, dass die Meldung traurigerweise wahr sei, zitiert “Entertainment Weekly” eine Sprecherin der Band. Die Ermittlungen zur Todesursache laufen noch. Laut Medienberichten sei nicht von einer Fremdeinwirkung auszugehen. Die Autopsie und der toxikologische Test sollen am Dienstag Klärung bringen. Gray zog in jungen Jahren nach Des Moines, Iowa. Bevor er zusammen mit Shawn Crahan (Perkussion), Anders Colsefini (Gesang, bis 1997), Donnie Steele (Lead-Gitarre, bis 1996) und Kun Nong (Rhythmus-Gitarre, bis 1995) Slipknot gründete, spielte er in der Band VeXX (1989-1991). 1993 folgte die Death-Metal-Band BodyPit. In dieser spielte er bis 1995 zusammen mit Mick Thompson (Gitarre), Donnie Steele (Gitarre), Danny Spain (Schlagzeug) und Anders Colsefini (Gesang). Er war zudem kurzzeitig Mitglied der Grindcore-Band Anal Blast. Ein Jahr später gründete er Slipknot.

[Slipknot - Snuff (Lyrics)](http://www.youtube.com/watch?v=3dTo48hSLsw)

(via, via)

Show Comments
Besucherzähler
Creative Commons Lizenzvertrag
zurueckzumbeton Website von TF steht unter einer Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung 3.0 Unported Lizenz.