Sänger Alex Chilton gestorben

Alex ChiltonMemphis music loses ‘Big Star’ — singer, songwriter Alex Chilton dies at 59. Der Sänger der Box Tops, allen bekannt durch den Hit “The Letter” ist tot. Er starb im Alter von 59 Jahren vermutlich an einem Herzinfarkt. Chilton wurde durch seine Tätigkeit in den Bands The Box Tops und Big Star bekannt. In den 1960er Jahren war er als jugendlicher Sänger der Box Tops kommerziell erfolgreich. Auch wenn dieser finanzielle Erfolg mit Big Star und seiner Solokarriere nie wieder erreicht wurde und er auf Independent-Labeln wie Last Call Records, New Rose, Razor and Tie, Bar/None aufnahm, hatte er schon zu Lebzeiten eine Kultgefolgschaft im alternativen Bereich. Seine Kompositionen wurden von zahlreichen Kollegen gecovert, so von This Mortal Coil, The Bangles, Garbage, Kristin Hersh, Jeff Buckley, Placebo, Yo La Tengo und His Name Is Alive. The Replacements schrieben einen Song über ihn, Alex Chilton, erschienen 1987 auf ihrem Album Pleased to Meet Me. Zu Chiltons bekannteren Songs bzw. Interpretationen gehören The Letter (mit den Box Tops), Thirteen (mit Big Star), und In the Street, das 1999 von Cheap Trick für die Fernseh-Sitcom Die wilden Siebziger gecovert wurde.

Chilton wurde am 17. März 2010 ins Krankenhaus von New Orleans gebracht, weil er über gesundheitliche Probleme klagte. Er starb am selben Tag vermutlich an einem Herzinfarkt. Er hinterlässt seine Frau Laura und seinen Sohn Timothy.

Show Comments
Besucherzähler
Creative Commons Lizenzvertrag
zurueckzumbeton Website von TF steht unter einer Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung 3.0 Unported Lizenz.