Peinliche Plattencover

Haha, das gibts doch gar nicht. Weil Plattencover nämlich so unendlich viel Raum für illustre Interpretationen oder einfach nur Spaß und Beschäftigung lassen, hier ein neues Beispiel: Spiegel Online hat in der Rubrik “einestages” die scorpions_cover_96peinlichsten Heavy-Metal-Cover aller Zeiten (Titel: Hülle, Hülle, Hülle) ausgestellt. Da sind ein paar Exemplare dabei, die nicht nur Zauberer wie Vincent Raven haartechnisch inspirierten scnr … Hier zum Beispiel der Kommentar zum Cover […] Grrr … der Gesichtsausdruck des männlichen Models auf dem Cover des Scorpions-Albums “Pure Instinct” aus dem Jahr 1996 spricht Bände: Gerade ist ihm bewusst geworden, wie hirnrissig die Fotomontage, deren Teil er werden soll, später aussehen wird. […]

(Gefunden im Weltenbrand Projekt)

Artikel auf Spiegel Online

Das hat zwar nichts damit zu tun, aber ich finde das Intro so geil. Cannibal Corpse - Hammer Smashed Face

Show Comments
Besucherzähler
Creative Commons Lizenzvertrag
zurueckzumbeton Website von TF steht unter einer Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung 3.0 Unported Lizenz.