Freddie Mercury Todestag

 •  Filed under Allgemein

Heute vor achtzehn Jahren, am 24.11.1991, verstarb der wahrscheinlichste einflussreichste Rockmusiker der 70ziger und 80ziger Jahre an einer Lungenentzündung, nachdem er einen Tag zuvor die Öffentlichkeit darüber unterrichtete, dass er an Aids erkrankt sei. Freddie Mercury, welcher eigentlich „Farrokh Bulsara“ hieß und am 5. September 1946 als Sohn parsischer Eltern geboren wurde, begründete 1970, mit Brian May, Roger Taylor und John Deacon die Band die Glamour-Rock Band „Queen“. Queen - Another One Bites The Dust

Auch wenn ich dieses Genre nicht sonderlich nicht mag bzw. eher im Metal-Bereich zu Hause bin, kann man diesen Queen_1984_0009Musiker nicht genug Respekt zollen. Mercury war wahrscheinlich der letze große Entertainer im Musikbereich, da er insbesondere durch seine tänzerischen, kraftvollen und durch die Musik inspirierten Bewegungen das Publikum faszinierte, also wenn man will seine Musik lebte. Vor allem seine Hymnen „We Are the Champions“ und „We will Rock You“ zählen heute bei jedem Großereignis zum Standardrepertoire.

Aber auch Titel wie z.B. „Bycicle Race“, „Radio Ga Ga“ oder auch „Bohemian Rhapsody“ sollten jedem geläufig sein. Desweiteren schrieb Mercury, zahlreiche Soundtracks erfolgreicher Filme wie z.B. zu „Flash Gordon“ und „Highlander“. Mit ihm war einer der kreativsten und erfolgreichsten Künstler von uns gegangen. Under Pressure - Mercury und Bowie

Selbst das Freddie Mercury Tribute Concert am 20.04.1992 im Londoner Wembley – Stadion, welches weltweit direkt im Fernsehen, mit einer Vielzahl von Künstlern wie Metallica, Guns N’ Roses, David Bowie, Tony Iommi, George Michael, Lisa Stansfield, Elton John und Liza Minnelli, übertragen wurde, avancierte zur Superlative und ging in die Rockgeschichte ein. Ein Abgang nach seinem Maß.

Hier habe ich mal zwei Titel heraus gesucht, die ich mag bzw. die auch ich mir ohne schlechtes Gewissen anhören kann :-). Bohemian Rapsody