Angelika Express steigen bei Myspace aus

AEExtrem unterstützenswert und mutig finde ich ja folgende Geschichte, zumal ich bereits vor 2 Jahren auf StudiVZ ((pardon dafür)) eine Gruppe Namens “MySpace verursacht Augenkrebs” gründete. Ich war also auch noch nie ein wirklicher Fan von Murdoch’s Spielerei und AE kenne ich durch Twitter.

» Die Kölner Band Angelika Express hat ihre Myspace-Webseite ((Nettes Statement in Erinnerung an die Gruppe SLIME)) stillgelegt. In einem Statement auf der Band-Homepage angelika-express.de beklagt Sänger und Gitarrist Robert Drakogiannakis, wie mühsam die Pflege mittels der “zusammengeschusterten” und “nervig konzipierten Oberfläche” gewesen sei.

Die eigene Webseite, aber auch andere soziale Netzwerke wie Twitter, Facebook und YouTube würden nicht nur besser funktionieren, sie würden sich auch besser “anfühlen” als MySpace, dessen Zeit als relevante Plattform sowieso bald vor bei sei.

Auch Werbeformen wie Pop-over Flashbanner hätten Drakogiannakis zunehmend genervt: “Wer mir solche Werbeformen aufzwingen will, kann mir genausogut auf den Monitor kotzen”. «

Hier folgt nun das ofizielle Statement der Band auf der eigene Website und dort berichtet Laut.de zum Ereignis.

By the way muss ich bei diesem Thema ja immer wieder den bereits etwas älteren Song von Pete Green anbringen, I Haven’t Got a Myspace Because Myspace Fucking Sucks.

[AUDIO:http://www.atomicbeatrecords.co.uk/audio/petegreen/myspace.mp3] [Pete Green - Myspace Fucking Sucks](http://sparklemotion.co.uk/solo/myspace.htm)

Show Comments
Besucherzähler
Creative Commons Lizenzvertrag
zurueckzumbeton Website von TF steht unter einer Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung 3.0 Unported Lizenz.