Let's Dance To Joy Division, again!

Oh man, irgendwie mag ich den Dialekt gerade sehr und auch den Inhalt des Songs sowie die Darbietung der Musik. Aber das, obwohl ich sonst kaum moderne Musik höre. Doch Let’s Dance To Joy Division ist da ‘ne rühmliche Ausnahme der Wombats, einer Art australischer Bäutelsauger scnr Nicht nur, weil ich sowieso weltgrößter Joy Division Fan bin, sondern eher, weil… ach.

» Die Drei trafen sich 2003 in dem Liverpool Institute for Arts, wo sie sich anfreundeten und beschlossen eine Band zu gründen. 2006 wurde ihre Debütsingle „Lost in the Post/Party in a Forest (Where’s Laura)“ veröffentlicht. Außerdem veröffentlichte die Band ein Album names „Girls, Boys and Marsupials“, welches allerdings nur in Japan erhältlich war. 2007 veröffentlichten The Wombats ihr erstes Album für den internationalen Markt namens „The Wombats Proudly Present: A Guide to Love, Loss & Desperation“. Darauf folgte ihre erste Europa Tour. 2008 spielten die Band auf vielen Konzerten und Festivals wie zum Beispiel dem berühmten Glastonbury Festival, oder dem Frequency. Im Dezember erschien die Single „Is This Chrismas“ gefolgt von „My Circuitboard City“. «

The Wombats - Let's Dance To Joy Division

(via)

Show Comments
Besucherzähler
Creative Commons Lizenzvertrag
zurueckzumbeton Website von TF steht unter einer Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung 3.0 Unported Lizenz.