Wolves In The Throne Room - Black Cascade

Ich muss ehrlich gestehen, dass Black Metal nicht unbedingt mein Fall, für einen meiner Compagnons umso mehr ist. Nicht desotrotz gab er mir gestern unvermittelt „Black Cascade“ von „Wolves In The Throne Room„. Naja, dachte ich, musst ja sowieso baden, hörst Du dann einfach drüber und teilst ihm dann scheinheilig mit, dass es gefallen hat.

So gänzlich unbekannt war mir dann „Wolves In The Throne Room„ aber dennoch nicht. Schließlich standen Sie mit Ihrem letzen Album „Two Hunters“ auch ganz weit oben in den Albumcharts. Allerdings war dieses symphonisch angehauchte Album mehr ein Zugeständnis an den Mainstream als wirklicher Black Metal.

Was nun Black Cascade betrifft, wurde hier eindeutig das Symphonische zurück gefahren und man hat sich dann doch wieder auf die räudigen, humorlosen, plattwalzenden, roh animalischen und im besten Falle abgrundtief bösen Elemente konzentriert. Allerdings versprüht auch dieses Album mit seiner symphonischen Melodei teilweise einen atmosphärisch romantischen Charme. Für ein erstes Date vielleicht nicht geeignet, aber spätestens dann, wenn man dem Date seine Anomalität vermitteln konnte, ein wahres Betthupferle.

Mein Fazit, brutal bollernder Beginn, kranke Vocals, schleppender Mittelteil, plötzlicher Geschwindigkeitsrausch und mildes Restdröhnen zum Schluss. wer mit symphonischen aggressiven Black Metal sympathisiert, der sollte sich das Album unbedingt kaufen.

Wolves in the Throne Room - Black Cascade

_Tracklist: 1. Wanderer Above the Sea of Fog 10:33 2. Ahrimanic Trance 14:05 3. Ex Cathedra 10:58 4. Crystal Ammunition 14:20 _

Wolves In The Throne Room - Ex Cathedra

[youtube SbuwlFFNdXU]

Show Comments
Besucherzähler
Creative Commons Lizenzvertrag
zurueckzumbeton Website von TF steht unter einer Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung 3.0 Unported Lizenz.