_Mania D. //

Im Übrigen sammle ich das hier alles nur zusammen, weil ich mich gerade ein wenig dazu berufen fühle. Das Netz ist einfach unglaublich. Insbesondere für Musik, bei deren Entstehung ich noch nicht mal auf der Welt war. Nein, das wird jetzt mit Sicherheit keine Ode ans Netz wie vom Lobo neulich, definitiv nicht! Aber ich mag Musik sehr gern, wie gesagt, und sammeln um das hier zu bündeln noch viel mehr. Es ist so was wie: “Hey, hör doch mal, so war es und so klang es. Aber informiere dich selber wenn es dir gefällt” Wenn ich nämlich an Samstagen wie diesen nichts besseres im Kopf habe als laute® Musik, von A nach B oder von Hüh nach Hott höre und nicht mehr loskomme, dann, ja dann muss ich “Der Entstehung elektronischer Musik im Post-Punk Pre-NDW” gedenken. Spontan. Jetzt! Und angefangen hat alles mit einer kleinen Doku über Mania D. welches ich auf Youtube sah und mir so dachte…:

Das darf man doch auf keinen Fall vorenthalten. Noch weniger nicht, weil es ja eigentlich die Vorgängerband von Malaria! ist. Mania D. war eine Berliner Neue-Deutsche-Welle-Undergroundband am Ende der siebziger und zu Beginn der achtziger Jahre. Die Gruppe bestand aus drei Frauen. Bettina Köster war für Gesang und Saxophon zuständig, am Schlagzeug agierte Gudrun Gut und für den Bass gab es Beate Bartel.

From the film "Girls Bite Back". 1980

Beate Bartel gründete kurze Zeit später zusammen mit Chrislo Haas (Gründungs-DAF) die einflussreichen Liaisons Dangereuses ((Gefährliche Liebschaften)). Es folgt ein Live-Video des wahrscheinlich bekanntesten Songs Los Niños Del Parque ((Vielen düfte das Techno-Cover Mitte der 90er bekannter sein)) in Version 1.

Liaisons Dangereuses - Los Niños Del Parque

So schmal das Werk der Liaisons Dangereuses auch ist, umso gewichtiger war sein Einfluss. Die kurze Zusammenarbeit der beiden Pioniere der deutschen elektronischen Musik nahm teilweise EBM und Techno vorweg und prägte diese Stile erheblich. Ihr Einfluss wird häufig mit dem von Kraftwerk und der Deutsch-Amerikanischen Freundschaft verglichen. Später inspiriert gabs dann eine Flut durch ganz Europa, allen voran Front 242 oder Nitzer EBB als berühmteste Protagonisten des EBM ((Electronic Body Music)).

1981 bereits gründeten die restlichen zwei Damen von Mania D, Gudrun Gut und Bettina Köster dann die Band Malaria! ((Der Autor liebt Malaria!)). Musikalisch pendelten Malaria! häufig zwischen klassischem Dark Wave und kühler, tanzbarer Avantgarde-Musik. Ihr bekanntester Titel ist Kaltes Klares Wasser. Ursprünglich nur zur Live-Präsentation konzipiert, entstand der Track als Nebenbei-Produktion auf einer Tournee in Brüssel und entwickelte sich schnell zum Untergrundhit, der um die Jahrtausendwende in zahlreichen Coverversionen – unter anderem von Barbara Morgenstern und den Chicks on Speed – neu vertont wurde.

Es folgt der Malaria! Song “Your Turn To Run” als Super 8 Film mit original Berlin Kreuzberg Material. Made by: D.Hormel, B.Bühler, G.Gut.

Malaria: Your Turn to Run

Nachruf Chrislo Haas: Ende der 70ger erfand er den als “Stakkato-Maschinen-Punk-Programm” beschriebenen Sound von DAF (Deutsch Amerikanische Freundschaft). Mit ihm schaffte es die Band als erster deutscher Elektro Punk-Act in England zu landen und auf Mute ihre zweite LP “Die Kleinen und die Bösen” zu veröffentlichen. Anschließend trennten sich Sänger und Schlagzeuger von Haas um als Duo einen der grössten damaligen Plattendeals zu unterschreiben.

Nach seinem Ausscheiden erhielt Chrislo Unterstützung von Connie Plank und Daniel Miller (Mute) für ein eigenes Projekt. Als manischer Arbeiter bekannt, arbeitete Haas tagelang an seinen Sequenzen, liess aber weitere Veröffentlichungen nicht zu. 1981 gelang ihm mit Beate Bartel und dem französischen Sänger Krishna Goinau noch der Hit Los Ninos del Parque unter dem Namen Liasons Dangereuses. In den späten 80gern trat er unter anderem auch mit der Band Crime and the City Solution auf.

1998 veröffentlichte Chrislo unter seinem Vornamen noch zwei LP’s auf Tresor Records. Als DAF 2002 noch einmal zur Loveparade im Casino ein Comeback feierten, verweigerte man ihm an der Tür den Zutritt. Zwei Tage vor seinem Tod war Haas noch in eine Schlägerei verwickelt, von der er ein blaues Auge davon trug. Man vermutet, dass er dies sein Herz in Zusammenhang mit Alkohol nicht mehr mitgemacht hat. Chrislo starb in der Nacht zu Freitag an in Berlin. Er hinterlässt drei Kinder.


Wenn auch nur teilweise passend, aber, ich kann jedem der an solchem Hintergrundwissen interessiert ist, einfach nur “Verschwende Deine Jugend” von Wolfang Teipel empfehlen. Das Buch kann man problemlos einfach nur verschlingen, kommen ja sogar Teile von heroischen Großartigkeiten wie dem KFC (Tommy Stumpff, 13 Minuten Massaker) oder S.Y.P.H. oder Frieder Butzmann oder Robert Görl oder Abwärts oder Mittagspause oder dem Pyrolator aber sogar Die Krupps zu Wort. Nahezu alle Protagonisten zur Entstehung der deutschen Punk-Bewegung der 70er werden berücksichtigt.

Links: - Gudrun Gut auf Youtube - Malaria! Videos auf Youtube - Liaisons Dangereuses in der Wikipedia - Malaria! in der Wikipedia - Die Tödliche Doris auf Last.FM - Verschwende Deine Jugend Bilder und Infos jener Zeit - Maina D. auf Discogs

Show Comments
Besucherzähler
Creative Commons Lizenzvertrag
zurueckzumbeton Website von TF steht unter einer Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung 3.0 Unported Lizenz.