Alemuel // kleiner Hai dim dim

Kein Next Big Thing. Nein! Vielmehr eine Klarstellung! Denn “Kleiner Hai” (thafaker berichtete) ist gar nicht so, wie “Kleiner Hai” eigentlich sein sollte. Und eigentlich will ich auch gar nicht darüber bloggen. Aber andererseits kann ich es auch nicht einfach so stehen lassen. Also jenes, was ich da vor 2 Monaten geschrieben habe. Na und vorallem wiederstrebt es mir eigentlich am meisten, Shortnews ((Die B*LD-Zeitung des Web1.5)) zu zitieren.

Mit ihrem Song “Kleiner Hai” wurde Alexandra Müller alias Alemuel berühmt. Insgesamt 4,5 Millionen Aufrufe verzeichnete “Kleiner Hai” auf YouTube. Die Sängerin hatte sich als 18-jährige Schülerin ausgegeben, doch jetzt kam heraus, dass sie gelogen hatte.

Statt 18 Jahre ist Alexandra Müller bereits 25 Jahre alt und studiert. Nun entschuldigte sie sich für die Lüge und gab an, dass sie sich “nicht ganz und gar bloßstellen” wollte. Außerdem konnte sie durch die vorgespielte Persönlichkeit Aussagen über ihre Brüste besser verarbeiten. Die Fans nehmen Alexandra Müller ihre Lüge allerdings nicht böse, sondern mit mehr Humor als sie es zuvor erwartet hätte.

Und hier nun doch noch mal für alle, die nicht wissen worum es geht. [youtube olhczmTbB4I] Alemuel - Kleiner Hai

„Wie schafft es dieses wirr dreinblickende, schlecht frisierte Mädchen mit ihrem infernalen Sprechgesang und Geklatsche so viel Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen? … Anscheinend lieben wir es, wenn sich andere Menschen öffentlich zum Horst machen, um somit von unseren eigenen Peinlichkeiten abzulenken.“ – Artikel in der Bunten

Nachtrag: Natürlich hat es die B*ILD-Zeitung enthüllt.

Show Comments
Besucherzähler
Creative Commons Lizenzvertrag
zurueckzumbeton Website von TF steht unter einer Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung 3.0 Unported Lizenz.