Moments of Tranquility

Manchmal ist es seltsam. Die Welt ist seltsam! Sie ist seltsam weil Sie sich dreht. Ganz klar. Sie dreht sich immer. Sie dreht sich noch nicht sehr lange um die Sonne zwar, aber Sie dreht. Und deshalb dreht Sie manchmal sehr verrückt oder interessant oder wie schon gesagt, seltsam. Wie jetzt. Oder wie gerade wieder sehr merklich für mich, jetzt. Da blättert man gedankenverloren durch Google ™ weil man auf irgendjemanden, auf irgendetwas wartet, kommt von einem Augenblick auf den Anderen, hört Musik die man vor langer Zeit sehr mochte, die aber nie wirklich die Größe hatte sich für immer ins Herz zu spielen, und landet bei Namen. Namen von Personen die man mal kannte, Namen von Freunden dieser Personen die man mal kannte, Namen von Geliebten die man hatte, Namen von Geliebten von Personen und deren Freunden und Stücken eines Herzen. Und plötzlich erkennt man, das einige dieser Personen im Internet stehen obwohl Sie nie etwas damit zu tun hatten, das diese Personen durch dritte im Internet stehen. Aber nicht schlecht oder irgendwie auch nur entfernt negativ dort stehen, nein! Sie stehen dort weil Sie kurz davor sind berühmt zu werden. Weil Sie zum Beispiel damals schon den Traum hatten Schauspieler zu werden, weil Sie damals schon dieses große, eigentlich viel zu entfernte und in vielen Augen kindische Ziel hatten, wirklich zu Schauspielern. Nicht wegen des Geldes oder den 15 Minutes of Fame, nein, sondern, weil Sie einfach wussten wohin Sie gehen möchten, und vorallem wie. Und dann erkennt man das man diese Personen damals schon unglaublich interessant fand, sich darin erkannte, egal in welcher Form, egal in welchem Stück Ihrer selbst. Und man freut sich. Man denkt: Yes! Geschafft! Der größte und wahrscheinlich schwierigste Teil ist geschafft, sie haben ein festes Engagement bekommen, verdienen endlich Geld, haben Ihren Traum durchgezogen und werden anerkannt. Und andere Personen schreiben über Sie… weil Sie gut sind, weil Sie Kritiken brauchen… und man stellt fest das diese Zeit mit Ihnen lange vorbei ist, das man schon seit Jahren keinen Kontakt mehr hat, aber man ist dennoch irgendwie glücklich und findet… das es doch irgendwie gut ist wenn sich die Welt dreht. Das es doch manchmal so sein muss. Man wünscht weiterhin viel Erfolg und hofft insgeheim, Sie irgendwann im Fernsehen im Abspann, im Spiegel auf Seite 5 der Theaterstück-Rezension oder aber im Radio zu hören. Und man atmet Zeit, man denkt Gefühl und ist ganz kurz wieder dort. Faszinierend was für Menschen im Leben vorüber spazieren.

Show Comments
Besucherzähler
Creative Commons Lizenzvertrag
zurueckzumbeton Website von TF steht unter einer Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung 3.0 Unported Lizenz.