Raubkopie einer Schallplatte selbst anfertigen

Wenn das CD-Kopieren trotz DRM keine Herausforderung mehr ist: LPs lassen sich ebenfalls kopieren, dazu brauchts ein paar Tage Zeit, Zubehör aus dem Baumarkt und eine Anleitung, die die Zeit ins Netz gestellt hat.

Holzleisten, Fensterkitt, Teppichmesser und Silikon, Farbpigmente und Kunstharz, eine Glasplatte und ein paar Tage Zeit, dann steht dem LP-Kopieren nichts mehr im Wege. Mit dem Preis für die Grundausstattung liegt man knapp über den gängigen Brennerkosten, und die Anleitung gibts bei der Zeit für umsonst.

Zwei Tage setzt die Zeit als Dauer pro erstellter Kopie an, und mit der gelieferten Anleitung lassen sich auch nur Duplikate einer LP-Seite anfertigen. Weswegen das doch recht primitive Verfahren wohl wenig Anstoß bei den einschlägigen Interessensverbänden erregen dürfte.

Ein Glück nur, dass die Methode nicht schon vor einigen Jahrzehnten populär wurde. Mit Sicherheit müßte man dann noch heute Leermedienabgaben in den Baumärkten zahlen.

Quellen:

Show Comments
Besucherzähler
Creative Commons Lizenzvertrag
zurueckzumbeton Website von TF steht unter einer Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung 3.0 Unported Lizenz.