ZurueckZumBeton

Standing on a Beach

 •  Filed under rsd2017, record store day, the cure, standing on a beach, Vinyl

Eine neue Schallplatte, so trug es sich zu, fand just am Tag des diesjährigen Record Store Day, Eingang in meine Plattensammlung. Sie ist nichts besonderes. Genau genommen hat sie nicht mal etwas mit dem RSD 2017 zu tun. Und doch finde ich sie großartig. Sie ist meiner Meinung nach eine der besten Platten der 80er 1.
Es handelt sich um das Singles Compilation Album Standing on a Beach von The Cure.

Unglaubliche Hitdichte. Die alten The Cure sind mir wesentlich näher als die neuen The Cure. Der alte Wave der 80s mit seiner Wucht der dunklen Weltbedrohung fühlt sich für mich besser an, als die klebrigen 90er. Aber das ist wohl Geschmacksache. Auf jeden Fall stellt dieses Album eine Singles Compilation bis 1987 dar. Eine erste Rückschau, damals, auf das Hit-Schaffen von The Cure bis dahin.

  1. Zugegeben eine sehr subjektive Meinung, die allerdings prominent gestützt wird.

Das Feuer meiner Wut, soll dein Fleisch verzehren

 •  Filed under rk, the last song, relatives menschsein, ndt

"Warum ist mein Himmel schwarz? Warum ist die Sonne rot?" So oder ähnlich begann textlich ein großer Grufti-Song der frühen 1990er Jahre von einer der größten Grufti-Bands - gemeint sind "Relatives Menschsein".

"Und warum schmerzt dein Lachen?"

Well… viel zu früh, nach viel zu wenig Output, lösten sich Relatives Menschsein auf. Und zurück bleibt eine schier unbegreifliche gute, sehr kleine, Anzahl an Liedern.

Relatives Menschsein gelten heute als bedeutende und zugleich früheste Vertreter der Neuen Deutschen Todeskunst.

Der für mich größte Song ist zweifelsohne Lebewohl Dominique

Dicht gefolgt von diesem Schmuckstück, es ist Die Zeit - sie quält uns. SIE VERSCHLINGT IHRE ERFINDER.

Die Musiker:

Wolfgang A. Mödl - Gesang | LISSY MOEDL - Text | ANDY AGE - Gitarre | JÖRG WOLFGRAM, JÖRG HÜTTNER, THOMAS JUNGMANN - Keyboards

Sonntagsvinyl

 •  Filed under Vinyl, david bowie, scary monsters, sunday

Endlich scheint die Sonne! Die Sonne scheint so selbstherrlich, wie sie es sonst nur im besten Sommer tut. Dabei ist doch erst Anfang April. Das Wetter spielt verrückt? Ja? Nein. Jedoch ist dies eine gute Gelegenheit, Musik zu hören. Die Sonne zu betrachten und… zu chillen.

David Bowie - Scary MonstersDavid Bowie - Scary Monsters

Der wohl bekannteste und kommerziell erfolgreichste Song dieses Albums ist Ashes To Ashes.

AufBruch

 •  Filed under aufbruch, abend in der stadt, persönlich, gedanken, rk

Ich habe da ein neues Lied entdeckt. Es drückt die Sehnsucht aus, diese unbestimmte Sehnsucht, die manchmal in mir schlummert. Unmanifestiert. Es handelt sich um die eher durch den Punk bekannte Band AufBruch, die 1996 ein nahezu legendäres Lied über die Hausbesetzerszene gemacht haben. Das Lied avancierte zur heimlichen Hymne und fand so auch den Weg auf Punksampler in den 90ern, vertraglich veröffentlichten sie zu dieser Zeit auch auf einem Punkrocklabel.

Wie dem auch sei, mich erinnert die Musik, ja das ganze Album Abend in der Stadt von AufBruch in weiten Teilen an sowas wie Ton Steine Scherben. Was ich allerdings nicht als billige Kopie, sondern als Verbeugung verstehe.

Am 22. April ist Record Store Day 2017

 •  Filed under rsd, rsd2017, record store day

An dieser Stelle möchten wir auf den diesjährigen RecordStoreDay 2017 hinweisen, der am 22. April stattfinden wird. Wie jedes Jahr gibt es auch hier spezielle Veröffentlichungen auf Vinyl, die man nur in Plattenländen kaufen kann, die meist limitiert sind und die dabei helfen sollen, den Plattenladen an sich zu zelebrieren. Soweit die Theorie. Praktisch gibt es die Releases gewisse Zeit später dann doch auch auf Amazon etc., was natürlich sehr verärgert weil es die Idee konterkariert.

Record Store Day 2017 Releases

Hier gibt es die vollständige Liste als PDF zum Download.

Besucherzähler
Creative Commons Lizenzvertrag
zurueckzumbeton Website von TF steht unter einer Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung 3.0 Unported Lizenz.